Unsere Reiseziele in Provence, Côte d´Azur und Languedoc- Roussillon

Provence, Côte d´Azur und Languedoc- Roussillon

Wer möchte nicht mindestens einmal im Leben Frankreichs Süden besuchen? Blaue Lavendelfelder, verträumte Dörfer, das azurblaue Meer, gut erhaltene Bauwerke aus römischer Zeit, guter Wein und freundliche Menschen – das bildet bei vielen Menschen den Hintergrund dessen, was bei uns mitunter als „französische Lebensart“ bezeichnet wird: Weniger Stress und mehr Lebensfreude verbinden viele Menschen mit dem französischen Süden. Die landschaftlich und kulturhistorisch außerordentlich attraktiven Regionen bilden zu Recht das mit Abstand beliebteste Urlaubsgebiet in Frankreich. Millionen Touristen besuchen in jedem Jahr die berühmten Städte und Dörfer der Provence, die Riviera und die weiter westlich Provence, Côte d´Azur und Languedoc- Roussillon liegenden Mittelmeerstrände. Die ca. 300 km lange Côte d‘Azur hat auf vielen Küstenabschnitten einen eigenen, unverwechselbaren Charakter. Während das Hinterland von Cannes und Antibes noch sanft hügelig ist, beginnen hinter Nizza schon die französischen Voralpen mit Gipfeln bis zu 2.000 m Höhe. Die Provence gehört ohne Zweifel zu den großartigsten Landschaften unseres Nachbarlandes. Das wichtige Weinanbaugebiet Languedoc-Roussillon mit wunderschönen kleinen Dörfern schließt sich an die Provence an. Carcassonne, die bekannte Burgstadt, ist ebenso das Ziel vieler Touristen wie Narbonne, die Hafenstadt Sète und die elegante Großstadt Montpellier.
Avignon-bild

Avignon

Bekannt wurde Avignon an der Rhône vielen Menschen durch das berühmte Lied „Sur le pont d‘Avignon“. Natürlich ist Avignon auch durch andere Dinge bekannt: Avignon war lange Jahre der Sitz des Papstes (1309– 1376).
frejus-bild

Fréjus

Fréjus und seine Zwillingsstadt Saint-Raphael gehören zu den klangvollen Namen, die man in einem Atemzug mit Saint-Tropez, Cannes, Antibes oder Nizza nennt. Ein Ort in dieser wunderbaren Lage wird häufig auf die Landschaft, das Wetter und das Meer reduziert – doch dem ist nicht so.
montfrin-bild

Montfrin

Unser Selbstversorgerhaus befindet sich inmitten von Weinfeldern und Obstgärten und ist nur ca. 10 km vom berühmten Pont du Gard entfernt, der bequem mit dem Fahrrad zu erreichen ist. Die Unterkunft verfügt über einen schattigen Innenhof und einen Pool.
marseille-bild

Marseille

Marseille ist die größte Hafenstadt Frankreichs; lange Zeit genoss sie einen eher zweifelhaften Ruf. Mittlerweile hat es Marseille jedoch geschafft, das Potential seiner einzigartigen Geschichte, seiner Lage zwischen Meer und Hügeln sowie seiner 300 (!) Sonnentage im Jahr für sich zu nutzen.
nimes-bild

Nîmes

Nîmes liegt im Vorfeld der Cevennen und ist stark von der römischen Herrschaft geprägt. Die Römer machten die Stadt zu einer der schönsten ihres Reiches. Bis heute sind die Reste der römischen Bauten im Stadtgebiet unübersehbar.
nizza-bild

Nizza

Es soll Chefs in Paris geben, die ihre Mitarbeiter prinzipiell nicht nach Nizza auf Dienstreise schicken – aus Sorge, sie könnten dort bleiben. Wer einmal in der Stadt war, versteht diese Ängste.
sommieres-bild

Sommières

Sommières liegt südlich der Cevennen, zwischen Montpellier und Nîmes. Das hübsche Städtchen, dessen Ursprünge auf die Römer zurückgehen, ist ein berühmtes Zentrum des Gewürzhandels.
uzes-bild

Uzès

Ungefähr gleich weit entfernt von Avignon und Nîmes, nur ca. 12 Kilometer vom Pont du Gard, liegt Uzès als romantisches mittelalterliches Städtchen auf einem großen Hügel über dem Tal des Alzon.

Nützliche Anmerkungen zu allen Reisen:

Bitte beachten Sie, dass unsere Reisen generell nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet sind. Gern prüfen wir auf Ihre Nachfragen aber, ob der jeweilige Grad der Einschränkung unter Umständen doch eine Teilnahme möglich macht.

Viele Hotels verlangen von Schülergruppen bei Anreise eine Kaution, die wieder ausgezahlt wird, wenn während des Aufenthaltes keine Schäden entstanden sind.  Wir informieren Sie vor Beginn der Reise über die Höhe dieser Sicherheitsleistung.

In vielen Städten Europas werden inzwischen durch die Kommunen Steuern pro Aufenthaltstag erhoben. Die Höhe dieser Steuern („Kurtaxe“) variiert und kann sich auch im Verlauf des Jahres ändern. Diese Gebühr ist vor Ort im Hotel zu zahlen und nicht im Reisepreis enthalten, sofern nicht anders angegeben.

Viele touristisch interessante Orte in Italien verlangen von Busgruppen Einfahrtsgebühren. Diese Gebühren sind je nach Ort unterschiedlich und können sich auch im Verlauf des Jahres ändern.

Die Parkkosten für unsere Busse sind im Reisepreis enthalten. Ausnahmen sind einige Parkplätze verschiedener französischer Attraktionen von europäischem Rang (z.B.: Versailles, Mt. St. Michel).

Die oben genannten Zusatzkosten werden Ihnen vor einer Buchung mitgeteilt.

Katalogbestellung

Märkische Schülerreisen
Informieren Sie sich in unserem aktuellen Katalog!

Angebotsanfrage

Wir schicken Ihnen umgehend ein Angebot direkt per Post nach Hause oder auf Wunsch auch per Mail.